OER

Mit OnCourse digitales Lernangebot erweitert

Bremen, Dezember 2022 - Mit der Plattform OnCourse startet die Universität Bremen ein neues Angebot mit fächerübergreifenden digitalen Kursen. Sie richtet sich an Studierende und Mitarbeitende der Bremer Hochschulen sowie eine breite Öffentlichkeit.

Die Plattform OnCourse wurde vom Zentrum für Multimedia in der Lehre (ZMML) der Universität Bremen in Zusammenarbeit mit der oncampus GmbH aus Lübeck entwickelt und basiert auf der Software Moodle. "Sie ermöglicht es, auf die verschiedenen eLearning-Angebote zuzugreifen, ohne zwischen verschiedenen Plattformen wechseln zu müssen", erläutert Dr. Yildiray Ogurol, Geschäftsführer des ZMML.
Zudem lassen sich auf OnCourse multimediale und interaktive Angebote in die digitalen Kurse einbauen. "Dass wir mit modernen, didaktisch guten digitalen Lernangeboten das Thema Nachhaltigkeit für unsere Studierenden, aber auch für Hochschulen anderswo nutzbar machen können, ist mir ein wichtiges Anliegen", sagt die Konrektorin für Lehre und Studium der Universität Bremen, Prof. Maren Petersen.

OnCourse speist sich aus den Angeboten der eGeneral Studies sowie der Virtuellen Akademie für Nachhaltigkeit der Universität Bremen. Die Lehrveranstaltungen stehen als Open Educational Resources (OER) allen offen. Teilnehmende der eGeneral Studies können ihre Schlüsselkompetenzen erweitern, Orientierung in der Berufsvorbereitung finden und einen Einblick in verschiedene Wissenschaftsdisziplinen bekommen. Studierende können sich die Veranstaltungen außerdem für ihr Studium anrechnen lassen.

Die Virtuelle Akademie Nachhaltigkeit (VAN) ist eine wissenschaftliche Einrichtung der Universität Bremen. Sie erstellt kostenlose und weltweit verfügbare Online-Lernressourcen zum Thema Nachhaltigkeit. Die Lernvideos werden an der Universität Bremen produziert und sind auf YouTube für alle frei zugänglich.
Studierende der Universität Bremen sowie von ausgewählten Partneruniversitäten können darüber hinaus nach dem Ende der Veranstaltungen Prüfungen ablegen, für die sie ECTS-Punkte erhalten. Die Kurse sind nicht an die Semesterstruktur gebunden: Die Teilnehmenden können sie belegen, wann und in welchem Tempo sie wollen. Bislang sind 22 Online-Kurse auf verschiedenen Sprachen verfügbar.