Deutschlands erstes Virtual Reality & Arts-Festival | CHECK.point eLearning
VRHAM!

Deutschlands erstes Virtual Reality & Arts-Festival

VRHAM!Hamburg, Juni 2018 - Virtual Reality-Art gemeinsam entdecken und erleben, diskutieren und begreifen – darum geht es auf dem VRHAM! Virtual Reality & Arts-Festival. Vom 7. bis zum 17. Juni werden im Hamburger Oberhafenquartier erstmals in dieser Form eine große Auswahl internationaler VR-Experiences gezeigt. 

Das Hauptprogramm fokussiert sich auf zwei Themen: Home beschäftigt sich mit Flucht und Heimat, Shift geht auf die Reise ins Ich. Dazu werden 16 VR-Experiences internationaler Künstler gezeigt. VRHAM Live präsentiert innovative Formate der VR-Kunst in Theater, Musik und Malerei und will auch gemeinschaftliche VR-Erfahrungen ermöglichen.

Mit dem Programmpunkt Rising Stars soll aufstrebenden Hamburger VR-Künstlern die Gelegenheit gegeben werden, ihre Arbeiten im Rahmen des Grand Openings am 08. Juni 2018 im VRHAMSpace zu präsentieren. Im Diskurs Programm soll der Frage nachgegangen werden, was mit Virtual Reality verändert werden kann und was VR verändert. Außerdem gibt es verschiedene Konferenzen und Workshops.

Ein Ort für neue Erfahrungen

Ulrich Schrauth, Initiator und Künstlerischer Leiter des VRHAM! Festivals: "Mit diesem neuen Festival möchten wir VR-Art als eigenständige Kunstform etablieren und eine Plattform zur Kreation und Weiterentwicklung des Genres für Künstler schaffen. VR ist ein Medium, das völlig neue Blickwinkel auf Kunst und unser Leben ermöglicht. Der Mensch steht dabei immer im Mittelpunkt. Wir wollen Hemmschwellen überwinden, nehmen die Besucher an die Hand. VRHAM ist ein freundlicher Ort, der eine neue Erfahrung bietet. Kein Dogma, kein Drama. Ein Ort für alle."