DIY-Ansatz

Chancen und Herausforderungen für selbst gestaltetes eLearning

Köln, Oktober 2017 - Was ist herausfordernder für einen Manager als alltäglich die Qualifikation von Mitarbeitern für ihren Job zu gewährleisten? So variiert das Berufsbild „Manager“ auch ist, effiziente Abläufe gehören immer dazu. Und die erreicht man nur über informierte und qualifizierte Mitarbeiter. Wie gehen deutsche Manager mit dieser Verantwortung um? Auf welche Maßnahmen greifen sie zurück und welche Effekte erzielen sie damit? Coursepath fragt nach, im Rahmen einer Studie, die in Zusammenarbeit mit Thomas Seitz Marktforschung aus Ludwigshafen durchgeführt wird.

Die Studie erhebt in erster Linie das Qualifizierungsverhalten von Managern zu allgemeinen Schulungsthemen wie Fertigungsprozessen, Sicherheit und Compliance. Einmalig bei der Studie ist der DIY-Ansatz: Sind Manager bereit, Prozesse selbst in die Hand zu nehmen und Wissen aus erster Hand weiterzugeben? Der weitläufige Trend zum Do-It-Yourself (DIY) betrifft schließlich auch betriebliche Vorgänge, die mithilfe von Software zunehmend selbst gestaltet, statt extern produziert werden. So auch Schulungsmaßnahmen wie Erklärvideos und eLearning Kurse. Doch inwiefern sind Manager bereit, solche Do-It-Yourself Maßnahmen bei der Wissensweitergabe zu nutzen? Welche Chancen und Herausforderungen sehen sie dabei?

Coursepath als Auftraggeber dieser Studie beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Herangehensweisen zu Wissensaustausch und Kollaboration in Unternehmen. Die eLearning Plattform Coursepath ist ein Produkt der Viadesk GmbH und wurde 2013 auf den Markt gebracht, mit dem Ziel, die Aus- und Weiterbildung im Unternehmen zu vereinfachen. Mit der Studie sollen Kenntnisse zur internen Wissensweitergabe und zum DIY Verhalten bei der Kurserstellung gewonnen werden. Damit sollen auch die Software und Angebote von Coursepath auf den tatsächlichen Bedarf von Anwendern optimiert werden.

Anbieter wie Anwender sollen über die Möglichkeiten von DIY in Unternehmen informiert werden und in der Lage sein, Chancen und Risiken klar einzuschätzen. Die Studie wird zur Zeit unter Managern in Produktions-, Logistik- und Dienstleistungsunternehmen durchgeführt und soll im November diesen Jahres erscheinen.