PIIPE

Kuratierung von Videoinhalten mit NEOCOSMO

PIIPESaarbrücken, März 2017 – Videos entwickeln sich zum universellen Format für digitale Trainings- und Bildungsinhalte. Zum einen sind sie heute deutlich schneller und kostengünstiger zu produzieren als noch vor ein paar Jahren. Zudem existieren zu vielen Themen bereits passende Videos offen im Netz. Sie können schnell zu einem Bildungsangebot zusammengestellt werden. Es spricht also viel für dieses Format.

Was in Unternehmen aber oft fehlt, ist die Möglichkeit, diese Videos zu bündeln und den Mitarbeitern so zu anzubieten, dass diese wissen, welche Inhalte für sie relevant sind und nicht selbst auf die Suche gehen müssen. Zudem stellt sich die Frage: Warum sollten Unternehmen nicht das Wissen, das es im Web schon gibt und das im privaten Bereich ja auch bereits intensiv genutzt wird, selbst anwenden und es dann mit eigenen Inhalten verknüpfen? Gerade dieses "Kuratieren" von Inhalten zu Micro-Learning-Angeboten bietet sich ja an, wenn immer mehr Wissen im Web frei verfügbar ist.

Mit der Plattform PIIPE bietet NEOCOSMO eine Lösung, die genau dieses Konzept der Kuratierung von Inhalten aus dem Web und der Verknüpfung mit eigenen Inhalten unterstützt. Dabei werden die Inhalte und Videos in Themenkanälen zusammengeführt. Entstehen im Unternehmen neue Themen, kann sofort ein neuer Kanal geöffnet werden und die Mitarbeiter können diesen Kanal abonnieren und dem Thema folgen. Mit der Plattform PIIPE werden diese Inhalte in Form eines digitalen Magazins und Videoportals in ansprechender Art und Weise den Nutzern bereitgestellt. Erklärfilme, Webinare und die Aufzeichnungen, Vorträge und Marketing-Videos können so einfach publiziert werden. Die Nutzer können diesen Themenkanälen folgen und werden persönlich benachrichtigt, wenn neue Inhalte zu den abonnierten Themen veröffentlicht werden.

In PIIPE werden müssen Inhalte zudem nicht nur als Videos veröffentlicht werden. Denn nur durch "Videos schauen" ist noch kein Wissenstransfer sichergestellt. Mit PIIPE können Videos deshalb mit weiteren Inhalten "veredelt" werden, so dass ein umfassender Wissenstransfer ermöglicht wird. Dies können Texte, Quizze, Links, Infografiken uvm. sein.

Dr. Volker Zimmermann, Geschäftsführer von NEOCOSMO: "Unternehmen und Akademien können mit der Cloud-Plattform PIIPE ihr eigenes Videoportal in Verbindung mit einem Online-Magazin realisieren. Im Unterschied zu reinen Videoportalen entsteht ein umfassendes Wissensmagazin, das sehr flexibel gestaltet werden kann. Über Benachrichtigungsfunktionen können die Mitarbeiter zu den sie interessierenden Themen in ihrer gewünschten Frequenz auf dem Laufenden bleiben. Das ist was wir unter informellem Lernen oder Micro-Learning verstehen."

In PIIPE können Videos aus unterschiedlichen Quellen in einem "Kanal" zusammengeführt werden. Die Videos können in Youtube, Vimeo oder innerbetrieblichen Videoplattformen wie Azure Media Services gehostet werden. Für Kunden, die diese Dienste nicht haben oder nutzen wollen, hat NEOCOSMO eine Integration mit dem Videomanagementsystem von Mastersolution realisiert und eine umfassende Kooperation eingegangen. Diese Komponente sorgt dafür, dass die Videos passend zur Bandbreite und zum Endgerät gestreamt werden. Auch können Videos vor unberechtigtem Zugriff geschützt werden, zum Beispiel zur Beschränkung der Nutzung auf eine geschlossene Gruppe oder die Mitarbeiter eines Unternehmens.

PIIPE lässt sich optimal in die unternehmensinterne Infrastruktur integrieren und mit Systemen wie dem CRM, mit Community-Plattformen (z.B. Intranet) oder bestehenden Lernmanagementsystemen verknüpfen.

Erste Unternehmen verfolgen bereits den Aufbau eines VideoTubes oder Video-Trainingssystem auf Basis der Plattform PIIPE Video von NEOCOSMO. Auf der Plattform werden Inhalte rund um die Themen der jeweiligen Institutionen publiziert.