Rheinland-Pfalz

Mit dem ECDL fit für die Herausforderungen der Wirtschaft 4.0

Ludwigshafen, Juni 2017 - Die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig hat anlässlich des Digital-Gipfels in Ludwigshafen eine Vereinbarung zur erleichterten Einführung des Europäischen Computer Führerschein (ECDL) an rheinland-pfälzischen Schulen unterzeichnet. Partner und Akkreditierungsstelle des ECDL ist die Dienstleistungsgesellschaft für Informatik in Bonn und ihr Geschäftsführer Thomas Michel.

» MEHR

Das BMBF beim Digital-Gipfel 2017

Von der Schul-Cloud bis zur Smart School

Berlin, Juni 2017 - Wie die Digitalisierung das Leben in Deutschland bereichern kann, zeigt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) auf dem Digital-Gipfel 2017 ganz konkret anhand von Projekten und Initiativen zu digitaler Bildung und der Digitalisierung in der Medizin. Der Digital-Gipfel - ehemals IT-Gipfel - findet am 12. und 13. Juni in der Metropolregion Rhein-Neckar unter dem Motto "vernetzt besser leben" statt. Das BMBF zeigt mit seinen Partnern an beiden Gipfeltagen, wie dieses Motto für die digitale Bildung und die digitalisierte Gesundheit mit Leben gefüllt werden kann.

» MEHR

In Bayern

Lehrerfortbildung in Kooperation mit Apple Professional Learning

Berlin, Mai 2017 - Wie gelingt guter Unterricht mit digitalen Medien? Gemeinsam mit Apple Professional Learning geht der Cornelsen Verlag dieser Frage mit 15 Workshops in München und Oettingen auf den Grund. Schulleitungen und Lehrkräfte erfahren im Rahmen der Fortbildungsreihe, welche Chancen digitale Medien im Grundschul-, MINT- oder Fremdsprachenunterricht bieten und wie digitale Lernumgebungen nachhaltig gestaltet und finanziert werden können. 

» MEHR

Public-Private-Partnership

Cornelsen fördert Professur "Digitale Bildung" am ECDF

Berlin, Mai 2017 - Cornelsen unterstützt den Aufbau des Einstein Center Digital Future (ECDF) in Berlin und ermöglicht die Einrichtung einer Professur für Digitale Bildung. Damit will die Verlagsgruppe neue Szenarien des Lernens und Lehrens fördern. Die Professur "Digitale Bildung" ist an der Universität der Künste angesiedelt. Das Berufungsverfahren für die auf zunächst sechs Jahre eingerichtete Juniorprofessur läuft. Die wissenschaftliche Einrichtung ist interdisziplinär angelegt und wird aktuelle Entwicklungen im Bildungsbereich reflektieren und anhand konkreter Modelle untersuchen, wo digitale Lernlösungen einen Unterschied im Lehr- und Lernprozess machen. 

» MEHR

Europa-Themen

Europäischer Wettbewerb - eTwinning

Bild von Jonas Thie, 19 JahreStuttgart, Februar 2017 - Während auf der didacta in Stuttgart die europäischen Kooperations-Schulprojekte des vergangenen Jahres von eTwinning ausgezeichnet wurden, ruft der Europäische Wettbewerb nun mithilfe von eTwinning bereits den Wettbewerb 2017 aus. Hier können deutsche Klassen gemeinsam mit ihren europäischen Partnerklassen am Wettbewerb teilnehmen und so echte grenzüberschreitende Zusammenarbeit erleben. Einsendeschluss ist der 17. März 2017.

» MEHR

Erlebnistage

Digitale Trends kennenlernen: HPI lädt ein

Potsdam, Februar 2017 - Die neuesten Multicopter in Aktion erleben, das erste Mal voll autonom in einem Postbus fahren und junge IT-Gründer kennenlernen. Die CeBIT startet in wenigen Wochen und das Hasso-Plattner-Institut (HPI) bietet IT-interessierten Schülerinnen und Schülern aus ganz Deutschland Freikarten und kostenlose, ganztägig betreute Erlebnistage an. Vom 22. bis 24. März können teilnehmende Jugendliche ab 16 Jahren sich von HPI-Studierenden über eine der weltweit führenden IT-Messen begleiten lassen und die neuesten digitalen Trends kennenlernen.

» MEHR

EU-Projekt

Experimentbasiertes Lernen in europäischen Schulen

Saarbrücken, Februar 2017 - Im Rahmen des im November 2012 gestarteten Go-Lab Projekts wurde ein Webportal für Online-Labore und Lern-Applikationen zur Förderung von experimentbasiertem Lernen und Lehren für Schulen in 15 europäischen Ländern entwickelt. Zielgruppe des Projektes waren Schüler im Alter von 10 bis 18 Jahren. Insgesamt wurde im Rahmen des Projektes das Ziel verfolgt, das Interesse der Schüler an MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) zu wecken, sie zum Lernen zu motivieren und sie für eine spätere wissenschaftliche Karriere zu begeistern.

» MEHR

Mecklenburg-Vorpommern

ELearning wird an beruflichen Schulen erprobt

Wismar, Januar 2017 - Das Land Mecklenburg-Vorpommern will gemeinsam mit Schulträgern, der zuständigen Stelle für Berufsbildung und Wissenschaftlern ein Pilotprojekt zum eLearning an beruflichen Schulen starten. Das haben das Bildungsministerium, die IHK Neubrandenburg für das östliche Mecklenburg-Vorpommern, der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, der Landkreis Vorpommern-Greifswald und die Hochschule Wismar vereinbart. Ziel ist es, den Einsatz von eLearning zu erproben und herauszufinden, unter welchen Voraussetzungen eLearning an beruflichen Schulen eingesetzt werden kann. 

» MEHR

Europäischer Computer Führerschein

Programmieren für Schulen ab Februar 2017

Bonn, Dezember 2016 - Die am 13.12.16 von Bundeskanzlerin Merkel für die digitale Bildung geforderten Kompetenzen für die Grundfertigkeit zum Programmieren werden bereits ab Februar 2017 bundesweit an allen Schulen und Prüfungszentren, die den Europäischen Computer Führerschein anbieten, vermittelt und geprüft werden können. Dies sind jetzt schon über 1.500 ECDL-Prüfungszentren in ganz Deutschland. 

» MEHR

TALIS-Video

Startschuss für deutsche Video-Studie zum Unterricht

Frankfurt a.M., Dezember 2016 - Der Senat der Leibniz-Gemeinschaft hat jetzt die Förderung der "Leibniz-Video-Studie zum Mathematik-Unterricht" bewilligt. Eine Forschungsgruppe um das Deutsche Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) wird mit Video-Aufnahmen, Befragungen und Tests den Unterricht in 85 Klassen untersuchen und ein internationales Expertennetzwerk aufbauen.

» MEHR

BMBF

Geplanter Sprung nach vorn in der digitalen Bildung

Bundesbildungsministerin Johanna WankaBerlin, November 2016 - Die Schulen in Deutschland sollen fit für die digitale Welt gemacht werden. Bildungsministerin Johanna Wanka hat dazu im Oktober die Strategie "Bildungsoffensive für die digitale Wissensgesellschaft" vorgestellt. Die Strategie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) nimmt Bezug auf Chancen und Handlungsfelder, die der digitale Wandel für alle Bildungsbereiche von der frühkindlichen Bildung über die Schule, die berufliche Bildung und die Hochschule bis zur Weiterbildung bietet. Breitband, WLAN und PC sollen Standard werden. Dafür sollen im Bund ab 2017 fünf Milliarden Euro eingeplant werden.

» MEHR

"Mission E-Possible"

Erste eLearning-Plattform für Elektromobilität

Wien, Oktober 2016 - EMobilität ist nicht nur ökologisch sinnvoll, sondern bietet auch Potenzial für bis zu 33.900 Jobs und 3,1 Mrd. € an Wertschöpfung bis 2030. Elektromobilität wird damit im Bereich der Ausbildung und Weiterbildung für Jugendliche zunehmend wichtiger, um für zukünftige Tätigkeiten kompetent vorbereitet zu sein. Daher startet Austrian Mobile Power nun im Auftrag des Klima- und Energiefonds die erste eMobilitäts-Lernplattform.

» MEHR

Neues Fortbildungsformat

Online-Live-Seminare für Lehrer von der Cornelsen Akademie

Berlin, Oktober 2016 - Die Schule, das Lernen und auch das Lehren sind stark in Bewegung. Weiterbildungskonzepte werden zunehmend um virtuelle Bestandteile erweitert, Wissen in neuer Dramaturgie vermittelt. Damit einher geht auch die Änderung des Berufsbildes "Lehrer" – neue Anforderungen an Know-how sind gefragt. Hierfür hat die Cornelsen Akademie ein neues Fortbildungsformat für Lehrkräfte und Schulen entwickelt: Online-Live-Seminare mit mehrstufigen Coaching-Terminen. 

» MEHR

VR-Eduthon

Mit virtueller Realität in der Schule lernen

Berlin/Frankfurt a.M., Juli 2016 - Die Samsung Electronics GmbH und der Cornelsen Verlag gehen gemeinsam neue Wege, um Lerninhalte für den Einsatz Virtueller Realität (VR) im Unterricht zu entwickeln. Auf dem Ersten VR-Eduthon wurden verschiedene Konzeptideen entwickelt, um das schulische Lernen in den naturwissenschaftlichen Fächern Biologie, Physik und Chemie anschaulicher, attraktiver und erlebbarer zu machen. Ein für den Biologieunterricht entwickeltes Konzept soll nun an ausgewählten Schulen getestet und auf Praxistauglichkeit geprüft werden. 

» MEHR

Weltweit

SMART Learning Suite schafft Lernplattform für Förderschüler

Köln, Juli 2016 – SMART Technologies, Anbieter von Lösungen für den interaktiven Unterricht, stellt sein erstes globales SMARTee Global Project für den Förderunterricht vor. SMARTs Education Software, die SMART Learning Suite, hilft Förderschülern, ihre Sozialkompetenz und Kommunikationsfähigkeit zu verbessern und verbindet Schüler weltweit miteinander. Das Programm wurde von teilnehmenden Lehrern, den SMART Exemplary Educators (SEE), in Zusammenarbeit mit SMART Technologies entwickelt.

» MEHR