Themen

Hypermind

Wie Künstliche Intelligenz das Lernen unterstützt

Prof. Andreas Dengel und Prof. Jochen Kuhn Kaiserslautern, Oktober 2017 - Nicht der Lehrer, sondern das Schulbuch selbst erkennt demnächst die Schwächen der Schüler. Das zumindest erhoffen sich Wissenschaftler vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) und der Technischen Universität (TU) Kaiserslautern. Im Rahmen des Projekts "Hypermind" entwickeln sie ein intelligentes Schulbuch für Tablets und Desktop-Rechner. Zum Einsatz kommt dabei eine Technik, die Blickrichtungen der Leser erkennt und analysieren soll. So wird etwa schnell klar, ob die Schüler Lerninhalte verstanden haben. Die Technik hilft dabei, sie individuell zu fördern.

» MEHR

GLASSROOM

Virtual Reality als Weiterbildungsinstrument

Saarbrücken, Mai 2017 - Bereits seit einigen Jahren scheuen große Industrieunternehmen keine Kosten und Mühen, wenn es darum geht, ihre Mitarbeiter in virtuellen Welten oder der "erweiterten Realität" für tatsächliche Herausforderungen im Arbeitsalltag fit zu machen. Fast immer stehen diese digitalen Pendants der Realität in nichts nach, was Authentizität und Problemorientierung angeht. Wurden VR-Anwendungen als vollständige Nachbildung der Wirklichkeit bis vor ein oder zwei Jahren noch fast ausschließlich von Großunternehmen genutzt, so entdecken derzeit auch der Mittelstand und teilweise sogar Einmannunternehmen die zahlreichen Potenziale, die in VR-Lösungen stecken. 

» MEHR

4. Industrielle Revolution

Smart Training zum Anfassen

Hannover MesseSaarbrücken/Hannover, April 2017 - Vom 24. bis 28. April 2017 werden die Unternehmen der Scheer Gruppe auf der Hannover Messe Industrie in Halle 7, Stand A 37 ihre Produkte und Lösungen vorstellen. Zum ersten Mal mit dabei ist auch die IMC AG, die als Full-Service Anbieter für ganzheitliche digitale Weiterbildung bei der diesjährigen Messe den Schwerpunkt auf den Bereich "Smart Training" setzt.

» MEHR

Hochschule Rhein-Waal

Datenbrillen helfen beim Durchblick an der Hochschule

Kleve, Januar 2017 - Im Januar 2017 startete das Projekt "Software-assistiertes Lernen mit Smart Glasses in Laborpraktika" an der Hochschule Rhein-Waal. Unter der Leitung von Prof. Dr. Joachim Fensterle, Professor für Biotechnologie/Bioengineering an der Fakultät Life Sciences, wird der Einsatz von Smart Glasses in der Hochschullehre im Bereich Biotechnologie erprobt. "Erlernen von praktischen Fähigkeiten in Laborpraktika ist eine essentielle Komponente in naturwissenschaftlichen Studiengängen. Die große Chance dieses Projekts ist, dass eLearning dazu genutzt werden soll, die Möglichkeiten von Laborpraktika noch auszubauen."

» MEHR