Studie

Wie KMU eLearning nutzen & welche Unterstützung sie brauchen

Köln, November 2019 - Die fortschreitende Digitalisierung sowie zunehmende Fachkräfteengpässe machen es für Unternehmen unerlässlich, kontinuierlich in Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeitenden zu investieren. Um den Wandel der Kompetenzbedarfe im Zuge der Digitalisierung, den Stellenwert von eLearning sowie Motive und Hemmnisse für den Einsatz von digitalen Lernmedien zu ermitteln, führte das Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA) eine repräsentative Unternehmensbefragung durch.

» MEHR

D-MasterGuide

Digitale Lernstationen für angehende Meister

Projekt D-MasterGuide Saarbrücken, Mai 2019 - Azubis, Gesellen und Meisterschüler nutzen digitale Technologien im privaten Umfeld tagtäglich. Umso mehr erstaunt der sparsame Einsatz technologiegestützter Lernmedien in vielen Ausbildungszweigen. Im Förderprojekt D-MasterGuide haben mehrere Projektpartner im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gemeinsam eine digitale Lernplattform entwickelt. Das Ziel: die Ausbildung angehender Meister smarter gestalten und somit Azubis und Ausbilder unterstützen.

» MEHR

Digitalisierung

5. Förderrunde des Programms JOBSTARTER plus

Düsseldorf, Februar 2019 - Lösungswege für aktuelle Herausforderungen auf dem Ausbildungsmarkt und in der Ausbildung finden – darauf zielt das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit JOBSTARTER plus. Seit 2006 greift das Programm berufsbildungspolitische Themen auf. In der 5. Förderrunde des Programms JOBSTARTER plus sollen jetzt regional innovative Projekte gefördert werden, die KMU dabei unterstützen, den Wandel in Bezug auf die Digitalisierung zu vollziehen.

» MEHR

Wissen 4.0

Projekt Smart Factory Hub für intelligente Fabriken

Stuttgart, Januar 2019 - Das Projekt "Smart Factory Hub" will Forschungseinrichtungen und Lösungsanbieter mit KMU zusammenbringen, um die Rahmenbedingungen im Bereich intelligenter Fabriken zu verbessern. Das IAT der Universität Stuttgart, das eng mit dem Fraunhofer IAO kooperiert, sucht nun Pilotunternehmen, die Smart Factory-Technologien umsetzen wollen.

» MEHR

Verbundprojekt

"F4DIA" macht den Mittelstand fit für die Zukunft

Plochingen/Stuttgart, November 2018 – Das preisgekrönte Weiterbildungsprojekt F4DIA geht in eine neue Runde. Unter dem Motto "Von der Vision zur Innovation" trafen sich 20 Teilnehmer und Projektverantwortliche in der Staatsgalerie Stuttgart, um über kreative Methoden in der digitalen Transformation, wie Design Thinking oder Business Model Canvas, zu diskutieren.

» MEHR

DFKI

Massgeschneiderte Roboter für jedermann

(c) DFKI, Annemarie Popp

Bremen, November 2018 - Die Komplexität von Robotern nimmt stetig zu. Dies stellt Entwickler vor große Herausforderungen und treibt die Entwicklungskosten in die Höhe. Im neuen Projekt Q-Rock, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit 3,17 Millionen Euro gefördert wird, verfolgt das Robotics Innovation Center des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) einen revolutionären Ansatz: Mithilfe von Methoden der Künstlichen Intelligenz soll es zukünftig auch Nutzern ohne Expertenwissen möglich sein, kosteneffizient maßgeschneiderte Robotersysteme für ihre Anwendungen zu entwickeln.

» MEHR

F4DIA

Mit Weiterbildung fit für die Digitalisierung

Plochingen/Bonn, Oktober 2018 – Das Personalentwicklungsprojekt "F4DIA" unterstützt kleine und mittelständische Unternehmen bei der digitalen Transformation. Jetzt wurde das Projekt mit dem Demografie Exzellenz Award 2018 in der Kategorie "Wissen & Lernen" ausgezeichnet. Ausschlaggebend für die Würdigung waren das Engagement der fünf Projektpartner und die zukunftsorientierte ganzheitliche Ausrichtung des Lernformats.

» MEHR

Transformation

Bitkom bietet Mittelständlern Hilfe bei der Digitalisierung

Berlin, Juni 2017 - Lohnt sich Cloud Computing für meinen Betrieb? Welchen konkreten Nutzen habe ich durch die Analyse von Daten? Und wie kann ich mit Start-ups gemeinsam das Produkt von morgen für meine Kunden entwickeln? Solche Fragen stellen sich viele Mittelständler. Dass die Digitalisierung nicht nur international agierende Konzerne betrifft, sondern jedes Unternehmen in jeder Branche – diese Erkenntnis ist längst weit verbreitet. Dennoch fällt es oft schwer, die digitale Transformation aktiv zu gestalten. Aus diesem Grund hat der Digitalverband Bitkom seinen Leitfaden "In 10 Schritten digital" neu aufgelegt und bietet ihn kostenlos zum Download an. 

» MEHR

Akuter Wissensbedarf

Microlearning: Lernen in kleinen Einheiten

Berlin, April 2018 - (von Lena Després, HTTC e.V.) Microlearning ist eine Lernform, die nur rund fünf Minuten Lernzeit in Anspruch nimmt. Es kann gut in berufliche oder auch in Alltagsaktivitäten integriert werden. Angestellte und Führungskräfte können beispielsweise Wartezeiten mit Lernaktivitäten füllen. Mircolearning kann aber auch genutzt werden, wenn bei der Bearbeitung einer Aufgabe ein akuter Wissensbedarf besteht. Voraussetzung für das Microlearning ist, dass entsprechend aufbereitete Lernmaterialien vorhanden sind. Heutzutage nutzt man in der Regel digital aufbereitete Lernmaterialien, die zunehmend auch über mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets zur Verfügung stehen - sogenannte Learning Nuggets.

» MEHR

Auch in der Berufsausbildung: Tablet statt Tafel

Stuttgart, Januar 2017 - Digitaler Wandel benötigt qualifiziertes Personal: 68 Prozent der deutschen Mittelständler suchen laut einer Umfrage Fachkräfte, mit denen sich die Herausforderungen einer digitalisierten Wirtschaft meistern lassen. Auch das Berufsbildungspersonal muss sich auf veränderte Qualifizierungsanforderungen einstellen. Ein neues multimediales Lernangebot des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) wird Ausbilderinnen und Ausbilder dabei in Zukunft unterstützen. Entwickelt wurde es von der DEKRA Media GmbH.

» MEHR

ELearning-Expertise

Digitale Lernumgebung schafft flexible Schulungsmöglichkeiten

Düsseldorf, November 2016 - Die Invitel Unternehmensgruppe ist ein bekannter Anbieter für Prozess-Services in Deutschland und übernimmt die Kommunikation mit Endkunden für Unternehmen aus speziellen, beratungsintensiven Branchen: von Banken bis Energieversorger. 13 Unternehmen in drei Marken unter dem Dach der Invitel Unternehmensgruppe setzen je nach Aufgabenstellung individuelle Projekte im Netzwerk um. Eine fundierte Schulung der Mitarbeiter ist dabei unentbehrlich, um die hohen Qualitätsstandards stets zu erfüllen. 

» MEHR

Aus der Praxis

Avendoo® und die Sartorius Werkzeuge GmbH & Co. KG

Jutta VukovicPaderborn, November 2016 - (von Jennifer Jordan) von Als Großhändler mit aktuell ca. 200 Mitarbeitern beliefert die Sartorius Werkzeuge GmbH & Co.KG die metallver- und bearbeitende Industrie, rund um die Werkzeugmaschine. Das mittelständische Unternehmen aus Ratingen nutzt Avendoo® seit nun rund vier Jahren – aber wie sieht es in der Praxis aus: Welche Themen werden geschult? Wie funktioniert eLearning im Arbeitsalltag welche Erfahrungen gibt es bisher? Sieben Fragen – sieben Antworten von Jutta Vukovic, der verantwortlichen Personalerin, die unter anderem auch für die Personalentwicklung im Unternehmen zuständig ist.

» MEHR

Infoschrift

"Lernen und Arbeiten mit digitalen Medien"

Rostock, November 2016 - Einen übersichtlichen Leitfaden zum Thema "eLearning in KMU" hat der eBusiness-Lotse Mecklenburg-Vorpommern - gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie - herausgebracht. Nico F. Kleinfeld vom eLearning-Dienstleister ANOVA und Katharina Kutzbach von den eBusiness-Lotsen haben viele relevante Argumente zusammengetragen.

» MEHR

Renaissance des eLearning

Lernen am Arbeitsplatz in der Industrie 4.0

Berlin, April 2016 - Henning Kagermann, Präsident von acatech, spricht in Bezug auf Industrie 4.0 von einer "Renaissance des eLearning". Hintergrund seiner Aussage sind die Entwicklungen des Internets der Dinge, Daten und Dienste. Der digitale Wandel ermöglicht die Vernetzung unterschiedlichster internetfähiger Geräte - sogenannter Cyber physical systems - und schafft so ganz neue Möglichkeiten des Lernens vor allem auch am Arbeitsplatz selbst.

» MEHR

Industrie 4.0

HPI und acatech starten neuen Online-Kurs für Unternehmen

acatech-Präsident Prof. Henning Kagermann und HPI-Direktor Prof. Christoph Meinel (Quelle: HPI)Potsdam, April 2016 - Drängende Fragen und Probleme in der immer stärker digitalisierten Wirtschaft behandelt der neue Online-Kurs "Hands-on Industrie 4.0", den das Potsdamer Hasso-Plattner-Institut (HPI) und acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften gemeinsam anbieten. Der kostenlose fünfwöchige MOOC startet am 25. April, dem Eröffnungstag der Hannover Messe. Interessenten können sich ab sofort auf der Online-Plattform "MOOC House" des HPI anmelden. Die beiden Wissenschaftsinstitutionen haben zusätzlich Experten aus Unternehmen, Verbänden, Gewerkschaften und Forschungsorganisationen als Referenten eingeladen. Sie wollen mit dem Angebot vor allem Entscheidungsträger im Mittelstand erreichen.

» MEHR