MOOC zur Blockchain-Technologie zog Tausende in den Bann | CHECK.point eLearning
Weiterhin verfügbar

MOOC zur Blockchain-Technologie zog Tausende in den Bann

Potsdam, August 2018 - Auf starke Resonanz ist ein kostenloser zweiwöchiger Onlinekurs zur viel diskutierten Blockchain-Technologie gestoßen: An dem jetzt zu Ende gegangenen Kompaktkurs des Hasso-Plattner-Instituts (HPI) nahmen mehr als 9.400 Personen teil. Über 2.400 davon erhielten für die erfolgreiche Bewältigung von Lehrvideos, Selbsttests, Hausaufgaben und Prüfungen in diesen Tagen einen Leistungsnachweis des renommierten Instituts. Auch nach dem offiziellen Ende des Sommerkurses können Interessierte die Inhalte auf openHPI im Selbststudium weiterhin nutzen.

Kursleiter und HPI-Direktor Prof. Christoph Meinel zeigte sich sehr zufrieden darüber, dass die zum Beispiel hinter der virtuellen Währung Bitcoin steckende Blockchain-Technologie so viel Interesse auf sich zog. Auch im Forum des Onlinekurses habe es viele fundierte Beiträge der Teilnehmer gegeben, lobte der Informatikwissenschaftler: "Nicht wenige Nutzer haben sich immer wieder zu Wort gemeldet, nachgehakt und sogar eigene Erläuterungen beigesteuert". Dadurch würden solche MOOCs besonders dynamisch und lebendig, betonte Meinel. Er registrierte mehr als 1.800 solcher Diskussionsbeiträge. Meinel und sein Team hatten mit dem sommerlichen Kompaktkurs für mehr Nüchternheit und Sachlichkeit in der Diskussion über das Pro und Contra der Blockchain-Technologie sorgen wollen. Einfach, verständlich und kompakt sollte Basiswissen zu ihr vermittelt werden. Der Institutsleiter und seine Doktorandin Tatiana Gayvoronskaya veröffentlichten zu Jahresbeginn bereits die Studie "Blockchain - Hype oder Innovation?" (ISBN 978-3-86956-394-7). Darin stellten sie fest, dass sich auf die Blockchain-Technologie derzeit "viele überzogenen Erwartungen" richten. Gleich nach den Sommerferien bietet die Internet-Bildungsplattform openHPI drei weitere kostenlose Onlinekurse für jedermann an: zur Innovationsmethode Design Thinking (Start am 19. September) sowie zur Programmiersprache Java und zur Mathematik der Algorithmik (Start jeweils am 10. September).