KVBW Lernprogramme "Hygiene" und "AGG" | CHECK.point eLearning
Schulungsportfolio

KVBW Lernprogramme "Hygiene" und "AGG"

Bad Homburg, Juli 2018 - "Hygienevorschriften in der Arztpraxis" und "Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG)" – zwei komplexe und theoretische Themen, die meist wenig Begeisterung auslösen. Und doch sollen und müssen sie von allen Mitarbeitern jederzeit korrekt angewendet werden. Deshalb hat die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) als Dienstleister von rund 22.000 Ärzten und Psychotherapeuten gemeinsam mit Canudo zwei kurzweilige Lernprogramme umgesetzt.

Hygienevorschriften in der Arztpraxis

Als neuster Bestandteil des umfangreichen KVBW Schulungsportfolios können Ärzte und Praxismitarbeiter Kenntnisse im Bereich Hygiene auch im Lernprogramm erwerben. Gesetzlich vorgegebene Unterweisungen werden dort interaktiv und Story-basiert vermittelt, so dass die Lerner ihr Wissen in allen Teilbereichen der Hygiene interaktiv aufzufrischen können. Im Lernprogramm führt ein Avatar anhand eines Praxisbeispiels durch die Themen.
Abwechslungsreiche und praxisnahe Übungen lassen die Lerner mitdenken – denn wie wir wissen, merkt der Mensch sich Dinge sehr viel besser, wenn er sie selbst herausgefunden hat.  Nach 45 Minuten wissen die Lerner, welche Regeln und Grundsätze der Hygiene sie im Alltag wann beachten müssen und sind sich bewusst, wer welche Verantwortung trägt. Vor allem sind sie bereit, in ihrem Praxisalltag für stets gute Hygiene zu sorgen.

 

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG)

Um Lernmotivation für dieses Thema zu schaffen, folgt das Lernprogramm der Devise "Gesetze lernen ohne Paragraphen". Im 45-minütigen Lernprogramm zum Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz verfolgt der Lerner die Geschichte von Frau Redlich und Herrn Corretto. Sie holt den Lerner auf der ersten Seite ab und weckt Interesse, sie stellt den roten Faden durch das Programm dar und hält bis zum Schluss einen Spannungsbogen aufrecht. Dabei ist die Geschichte dicht mit den zu vermittelnden Inhalten verwoben.
Liebevoll animierte Fallbeispiele leiten in jedes Kapitel ein und zeigen dem Lerner auf, warum das jeweilige Thema wichtig ist. Außerdem vermitteln sie ein Bewusstsein für ähnliche Fälle im Arbeitsalltag – denn viele Diskriminierungen fallen zunächst gar nicht auf, wenn man nicht genau hinschaut. In abwechslungsreichen und kreativen Transferaufgaben werden Lerninhalte praxisnah gefestigt. Die Paragraphen bekommen damit ein Gesicht. So macht Lernen Spaß und der Erfolg ist garantiert.