Wie aus Apps und eBooks Unterricht wird | CHECK.point eLearning
Lernen weiter denken

Wie aus Apps und eBooks Unterricht wird

Stuttgart/Hannover, Februar 2018 - Vorträge, Diskussionen und Live-Unterricht mit Tablets oder Smartphones – das erwartet Besucher des Ernst Klett Verlages auf der diesjährigen didacta im Klett-Klassenzimmer, Halle 12, Stand C05. Neben Themen zum digital unterstützten Unterricht bilden die niedersächsischen Kerncurricula für Grundschulen und die Oberstufe die Schwerpunkte am Klett-Messestand.

"Die Medienkonzepte an Deutschlands Schulen entwickeln sich auf ganz  unterschiedlichen Niveaus. Eine Einigkeit darüber, wie digitaler Unterricht auszusehen  hat, besteht nicht", so Tilo Knoche, Vorsitzender Geschäftsführer des Ernst Klett Verlages. "Deshalb schaffen wir Angebote für verschiedene digitale Bedürfnisse: Vom digitalen Schülerbuch bis hin zu interaktiven Schülerlösungen wie unsere digitalen Lernbegleiter eBook pro, unsere Apps für Grundschüler sowie neue Visual Learning Tools."

Wie sich der Klett Verlag zum digital unterstützten Unterricht positioniert, das wird auch Thema einer Veranstaltung zum Auftakt der Messe im Klett-Klassenzimmer sein: Am 20.2. von 13.30 bis 14.15 Uhr wird Tilo Knoche zusammen mit Prof. em. Axel-Olaf Burow über das Thema "Lernen weiter denken: 10 Thesen zur digitalen Entwicklung der Schule" sprechen. Moderator ist der Journalist Sascha Sommer vom NDR.

Am 21.2. wird der bekannte Youtube-Star DorFuchs, alias Johannes Beurich, im Klett-Klassenzimmer erwartet. Der für seine Mathe-Rap-Songs bekannte Blogger, wird von 12.30 bis 13.15 Uhr u.a. über seine Nachhilfe-Songs auf  youtube und den Mathewettbewerb Rechnen-im-Alltag.de sprechen.

Einblick in ihren digitalen Schulalltag geben auch SchülerInnen und Lehrer der Integrierten Gesamtschule aus Springe, die täglich von 10.30 bis 11.30 Uhr im Klett-Klassenzimmer arbeiten werden. Sie zeigen, wie aus Apps und eBooks Politikunterricht wird. Weitere Unterrichtsbeispiele mit digitalen Materialien finden Lehrkräfte am Partnerstand der niedersächsischen Landesinitiative n-21, so etwa am 22.2. von 9.15 bis 9.45 Uhr zum "Einsatz digitaler Schulbücher im Englischunterricht" mit Fachdidaktiker Frank Haß (Halle 12, C19).